Rezept: Pizzabrötchenfächer

Ja zugegeben, auch bei uns darf es in der Küche manchmal etwas schneller zu gehen und nicht immer wird alles selbstgemacht. Wir versuchen immer frisch und ausgewogen zu kochen, haben keine Maggi-Päckchen oder andere Geschmacksverstärker in der Küche stehen und setzen viel auf Gemüse. Trotzdem gibt es auch bei uns Tage an denen wir spät nach Hause kommen, keine Lust haben zu kochen oder es einfach mal schnell gehen muss. Dafür hab ich heute das perfekte Rezept für mich 🙂
Ausserdem eignet es sich super für den nächsten Mädelsabend, den nächsten Serienmarathon oder als Lunch für auf die Arbeit. Und eigentlich braucht man für Pizza doch gar keinen Grund, oder?

Der Teig besteht aus Aufbackbrötchen aus dem Supermarkt und somit kann man direkt mit dem belegen los legen und die kleinen, knusprigen Teile zügig in den Ofen schieben und anschließend genießen. Hmmmmm …

Bei dem Belag kann man super flexibel sein und die letzten Gemüsereste aus dem Kühlschrank können direkt verwertet werden, das finde ich ja immer super praktisch.

IMG_3584

Ihr braucht dafür:

– 1x Packung Aufbacksonntagsbrötchen aus dem Kühlregal
– Tomatenmark oder passierte Tomaten
– italienische Kräuter oder Pizzagewürz
– Belag nach Wunsch
– Salz & Pfeffer
– geriebenen Käse

Als erstes müsst ihr die Brötchen aus der Verpackung holen und trennen.
Jedes Brötchen wird 4-5x eingeschnitten, achtet unbedingt darauf das ihr das Brötchen nicht komplett durchschneidet, sondern nur die Oberfläche.
Die Tomatensauce oder das Tomatenmark mit Pizzagewürz und etwas Salz & Pfeffer würzen und je 1 TL auf die Brötchen geben und vorsichtig in die eingeschnittenen Fächer geben. Jetzt noch euren Belag in die Fächer geben und mit geriebenen Käse bestreuen. Die Brötchen kommen dann für 15 Minuten bei 200 Grad (O/U) in den Ofen und können anschließend verspeist werden.

IMG_3581

Je nach Belag könnt ihr die Pizzabrötchenfächer schon für 5-6 Punkte machen (z.B. Hähnchenbrustaufschnitt, Ananas, geriebener Käse light und Lauchzwiebeln).
Bei uns wird’s die Morgen auf der Arbeit geben. Die kann man ja entweder im Ofen warm machen oder einfach kalt essen.

Lasst es euch schmecken 🙂 

2 Kommentare zu „Rezept: Pizzabrötchenfächer

    1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar 🙂
      Da hast du Recht, die sind auch so schnell gemacht und schmecken super lecker.

      Ich hoffe du bist auch gut in die neue Woche gestartet.

      Liebe Grüße
      Kim

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s